Projekt


Regionale Unterschiede im Verordnungsverhalten: von Ärzten veranlasst oder von Patienten gefordert?

In diesem Projekt werden die Ursachen für regionale Unterschiede bei Arzneimittelverordnungen von Antibiotika, opioidhaltigen Schmerzmitteln und Antidepressiva untersucht.

Diese Unterschiede könnten entweder auf unterschiedliche Patientenpopulationen oder auf Unterschiede im Praxisstil und Verordnungsverhalten der Ärzte zwischen den Regionen zurückzuführen sein. Um zwischen den beiden Ursachen zu unterscheiden, untersuchen wir Personen, die von einer Region in eine andere ziehen.

Die identifizierende Annahme ist, dass der medizinische Bedarf der Personen in Bezug auf Arzneimittel vor und nach dem Umzug in eine andere Region unverändert bleibt, aber die verschreibenden Ärzte wechseln.

Projektleiter
Simon Reif

Simon Reif

Wissenschaftler


+49 (0) 621 1235-171

Team

Martin Salm

Martin Salm

Wissenschaftler


+31 (13) 466 3425

Ansgar Wübker

Ansgar Wübker

Wissenschaftler


+49 (201) 814 99

Amelie Wuppermann

Amelie Wuppermann

Wissenschaftlerin


+49 (345) 55 23325